Spinett "Zenti"


NEUPERT-Spinett
"Zenti"
 

Der Name des neu entwickelten NEUPERT-Spinetts "Zenti" ist eine Reverenz an den großen Italiener Girolamo Zenti, der 1637 als erster diese Instrumentenform ("Querspinett") baute.

Im Spinett "Zenti" hat NEUPERT die Kundenwünsche nach einem vielfältigen musikalischen Anforderungen gerecht werdenden, dabei aber preisgünstigen und leicht transportablen Instrument verwirklicht.

Das zeichnet das neue NEUPERT-Spinett "Zenti" aus:

  • ein großer Tonumfang bei einer Länge von nur 148 cm und einem Gewicht von nur 31 kg.
  • die standardmäßige Ausstattung mit Lautenzug und einer Transponiervorrichtung (440/415 Hz).
  • die Möglichkeit, mit ein und demselben Notenpult bei geöffnetem und geschlossenen Deckel zu musizieren
  • ein an den historischen Originalinstrumenten orientierter hoher Ausstattungsstandard mit Holzspringern, lederbezogenen Holzspringerkästen und Delrin-Bekielung
  • ein besonders günstiger Preis dank wiederentdeckter, historisch bewährter Fertigungsmethoden
  • Die Umsetzung der weltweit längsten Erfahrung NEUPERTs im Bau historischer Saitenklaviere.
Technische Angaben:

Spinett

Klaviaturumfang: A1-f3 (= 4 3/4 Oktaven)
Laute
Transponiervorrichtung (440/415 Hz)

 

Gehäuse: farbig nach NEUPERT-Farbmustern mit goldfarbenen Zierstreifen, Verschiedene Furnierarten, auf Wunsch mit Zierleisten oder Profilleisten

Länge 148 cm, Breite 62 cm, Gewicht 31 kg

  épinette

étendue de clavier: La1-fa3 (= 4 3/4 octaves)
luth
transpositeur
longueur 148 cm, largeur 62 cm, net 31 kg

spinetta

estensione della tastíera: 4 3/4 ottave (La1-fa3)
liuto
traspositore
lunghezza 148 cm, larghezza 62 cm,
netto 31 kg

espineta
extensión del teclado: 4 3/4 octavas (La1-fa3)
laúd
transpositor
largo 148 cm, ancho 62 cm,
neto 31 kg

Lieferbare Zusatzausstattung

  • Bänke und Decken passend zum Instrument
  • Profilleiste am Gehäuse
  • gedrechselte Füße mit Profilen